Die Listenverfahren für Gymnasiallehrer fanden statt zur Einstellung an
- Gymnasien am 5.6. 2019,
- Gemeinschaftsschulen am 12.6. 2019,
- Beruflichen Schulen am 19.6.2019.
Falls Sie ein Stellenangebot erhalten haben, sollte dies am nächsten, spätestens übernächsten Tag bei Ihnen eingegangen sein. 
Sobald von einem Bewerber die Ablehnung einer Stelle eingeht, beginnt das Nachrückverfahren für diese Stelle.
Ihre Optionen, falls Sie (auch im Nachrückverfahren) kein Stellenangebot erhalten haben:

 

  1. Sie können sich bei Privatschulen erkundigen. Unter https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Stellen/Suche/Prv finden Sie Stellenangebote von Privatschulen. Wenn Sie einen Überblick über alle (gemeldeten) Stellen haben wollen, wählen Sie unter Mein Lehramt  „Gymnasien” und lassen Sie alle stellenbezogenen und regionalen Kriterien frei. Kontaktieren Sie Privatschulen auch direkt!

  2. Sie können auf die in der Hauptsache vom  1.7. bis 5.7. 2019 stattfindende schulscharfe Ausschreibung bis dahin nicht besetzter Stellen hoffen. Diese Stellen finden Sie unter https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Stellen/Suche/Sbs. Auch jetzt gibt es schon einige wenige ausgeschriebene Stellen, und auch nach dem 5.7. wird es einzelne Stellen geben. Wenn Sie einen Überblick über alle (dort ausgeschriebenen) Stellen haben wollen, wählen Sie unter Mein Lehramt  „Gymnasien” und lassen Sie alle stellenbezogenen und regionalen Kriterien frei.

    Unter "Stelleninfo Regierungspräsidien" https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Stellen/Suche/SiR

    finden sich die gleichen, z. T. aber auch weitere Stellenausschreibungen für Gymasniasllehrer:
    Sie sollten also unbedingt unter beiden Internetadressen nach Stellenangeboten suchen!



  3. Im Zeitraum ab Anfang Juli bis zum Ende des Nachrückverfahrens werden parallel zu den schulscharfen Stellen auch Stellen im Stelleninfo der Regierungspräsidien unter https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Stellen/Suche/Sio ausgeschrieben. Wenn Sie einen Überblick über alle (dort ausgeschriebenen) Stellen haben wollen, wählen Sie unter Mein Lehramt  „Gymnasien” und lassen Sie alle stellenbezogenen und regionalen Kriterien frei.

  4. Befristete Stellen werden laufend unter https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Stellen/Suche/Bat ausgeschrieben. Wenn Sie einen Überblick über alle (dort ausgeschriebenen) Stellen haben wollen, wählen Sie unter Mein Lehramt  „Gymnasien” und lassen Sie alle stellenbezogenen und regionalen Kriterien frei. Lassen Sie sich auch im "Vertretungspool online” (VPO) registrieren!

  5. Stellen im deutschen Auslandsschuldienst werden vom Bundesverwaltungsamt, Zentralstelle für das Auslandsschulwesen in Köln besetzt. Nach bestandenem 2. Staatsexamen haben Sie die Möglichkeit, sich auf Stellen als Bundesprogrammlehrkraft zu bewerben. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.auslandsschulwesen.de/Webs/ZfA/DE/Bewerbung/Lehrkraefte/BPLK/bplk_node.html.

  6. Informationen zu Stellen in anderen Bundesländern finden Sie hier.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück bei der Suche nach einer Stelle!

PhV begrüßt die Überlegungen der Kultusministerin zur Verlängerung des Referendariats auf zwei Jahre

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zu einer Verlängerung des Referendariats:
PhV begrüßt die Überlegungen der Kultusministerin zur Verlängerung des Referendariats auf zwei Jahre
„Die praxisbezogene Lehrerbildung liefert den Lehrkräften das praktische Handwerkszeug für erfolgreiche Klassenführung“

PhV fordert ein tragfähiges pädagogisches Konzept für die Gemeinschaftsschulen im Land

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) aufgrund aktueller Berichte von Lehrkräften an Gemeinschaftsschulen (GMS)

• PhV fordert ein tragfähiges pädagogisches Konzept für die Gemeinschaftsschulen im Land
• Rückmeldungen von GMS-Lehrkräften stellen nach Ansicht des PhV einen Offenbarungseid dar
• Vorsitzender Ralf Scholl: „An den GMS wird den Kindern bis Klasse 8 ein notenfreier Scheinerfolg bescheinigt – das dicke Ende kommt dann in den Klassenstufen 9 und 10“
• Gymnasiallehrer an GMS von Mobbing betroffen

"Philologenverband fordert Erhalt des Michelberg-Gymnasiums"

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zur Situation am Michelberg-Gymnasium in Geislingen

• Philologenverband fordert Erhalt des Michelberg-Gymnasiums
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Dass ein Gymnasium mit 600 Schülern in Folge eines Bauskandals und der finanziellen Schieflage des Schulträgers abgewickelt werden soll, ist ungeheuerlich und bundesweit einmalig“
• PhV fordert Einrichtung eines Runden Tisches und Überlegungen zu einer Auffanglösung durch Kreis und Land

AKA-Info 02/2020: Wichtige Information für sog. „Nichterfüller“-Vertretungslehrkräfte an Gymnasien

Sonderregelung unbefristete Einstellung von "Nichterfüllern"

Es gibt eine begrenzte Zahl von Einstellungsmöglichkeiten für sog. „Nichterfüller“ -Vertretungs-Lehrkräfte (Details: s. unten). Online-Bewerbung über die Internetseite (Informationen, ab wann u. wie im Einzelnen, folgen.)

Verband der Gymnasiallehrkräfte bewertet Vorgriffstundenmodell für die Gymnasien sehr skeptisch

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zur Einführung des Vorgriffstundenmodells zum Schuljahr 2020/2021:
• Verband der Gymnasiallehrkräfte bewertet Vorgriffstundenmodell für die Gymnasien sehr skeptisch
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Wer die Unterrichtsversorgung an den Gymnasien nachhaltig verbessern will, muss mehr Lehrkräfte einstellen“

„Land muss Kosten für Lehrkräfte bei Klassenfahrten endlich in voller Höhe übernehmen“

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zum Thema Schulfahrten:
• Philologenverband fordert Rechtssicherheit bei Schulfahrten
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Land muss Kosten für Lehrkräfte bei Klassenfahrten endlich in voller Höhe übernehmen“
• Rechtssichere Kostenabwicklung über Schulkonten muss ermöglicht werden
• Beamte in Teilzeit leisten bei Klassen- und Kursfahrten sowie Schüleraustauschen einen Vollzeit-Job und müssen dafür entsprechend voll bezahlt werden analog zu Arbeitnehmern

„Rechtschreibung ist und bleibt elementar wichtig“

Zumeldung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zum dpa-Interview des Ministerpräsidenten zum Thema Rechtschreibung:

• „Lebt der Ministerpräsident in einer Parallelwelt?“ — Verband der Gymnasiallehrkräfte entsetzt über Kretschmanns Äußerungen zur Rechtschreibung
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Rechtschreibung ist und bleibt elementar wichtig“

Resolution zur Berufspolitik: Die Lehrkräfte müssen sofort entlastet werden!

Hauptvorstandssitzung II 2019 des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) am 13.12.2019:

Resolution zur Berufspolitik: Die Lehrkräfte müssen sofort entlastet werden!

PhV-Vorsitzender Ralf Scholl unterstützt Forderung nach einer Rückkehr zur verbindlichen Grundschulempfehlung

Zumeldung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zur Landespressekonferenz der FDP-Landtagsfraktion zur Bildungspolitik am 04. Dezember 2019:
• Philologenverband begrüßt Initiative der FDP-Landtagsfraktion zur Bildungspolitik
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl unterstützt Forderung nach einer Rückkehr zur verbindlichen Grundschulempfehlung

AKA-Info 06/2019: Aufstiegsmöglichkeiten für L.i.A.

Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeitnehmerlehrkräfte im Rahmen des A 14 – Ausschreibungsverfahrens und des konventionellen Verfahrens nach E 14 für das Jahr 2019

Mitgliederbrief des PhV-Vorsitzenden zur AfD-Meldeplattform

Liebes PhV-Mitglied,

wie Sie sicherlich schon den Medien entnommen haben, hat die AfD unter dem Link https://faire.schule eine neue "Meldeplattform" freigeschaltet, mittels derer ihr "Vorfälle" an den Schulen des Landes mitgeteilt werden sollen.

Pressemitteilung des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW) zum Doppelhaushalt 2020/2021 und zur Umfrage zur neuen Kursstufe

• Philologenverband fordert Nachbesserungen im Doppelhaushalt 2020/2021
• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl „Bei den Gymnasien kommen keine zusätzlichen Stellen an – trotz des erheblichen Mehrbedarfs in Folge der neuen Kursstufe“
• Weitere Verschlechterung der Unterrichtsversorgung befürchtet
• Mathematik, Englisch und Deutsch mit großem Abstand am häufigsten als Leistungsfach gewählt

AKA-Info 02/2020: Wichtige Information für sog. „Nichterfüller“-Vertretungslehrkräfte an Gymnasien

Sonderregelung unbefristete Einstellung von "Nichterfüllern"

Es gibt eine begrenzte Zahl von Einstellungsmöglichkeiten für sog. „Nichterfüller“ -Vertretungs-Lehrkräfte (Details: s. unten). Online-Bewerbung über die Internetseite (Informationen, ab wann u. wie im Einzelnen, folgen.)

AKA-Info 06/2019: Aufstiegsmöglichkeiten für L.i.A.

Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeitnehmerlehrkräfte im Rahmen des A 14 – Ausschreibungsverfahrens und des konventionellen Verfahrens nach E 14 für das Jahr 2019

AKA-Info 05/2019: Freistellungsjahr / „Sabbatjahr“

Info für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis*

AKA-Info 04/2019: Stellenwirksame Änderungswünsche

Das müssen L. i. A. beachten

AKA-Info 03/2019: Probezeit für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis (vgl. TV-L §§ 2, 30) und Beurteilungen (Unterrichtsbesuche)

An die neu eingestellten Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis

AKA-Info 2/2019: Information zur Tarifeinigung in der Einkommensrunde TV-L 2019

Nach zähen Verhandlungen mit der Arbeitgebervertretung Tarifgemeinschaft deutscher Länder TdL wurde folgende Tarifeinigung am frühen Sonntag, dem 03.03.2019, erreicht:

Meldungen des Deutschen Philologenverbands DPhV