Pressemitteilungen

Philologenverband Baden-Württemberg e.V.
Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Gymnasien

Landesgeschäftsstelle:
Alexanderstraße 112
70180 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 2 39 62-50
Telefax: 07 11 / 2 39 62-77
EMail
     
     
 

14.09.2009 / 1811 - 23-09

 
     

Philologenverband Baden-Württemberg (PhVBW):

"Was Rau erreicht hat, darf Stächele nicht wieder einkassieren!"

"Wir unterstützen Kultusminister Helmut Rau und warnen Finanzminister Stächele eindringlich davor, bei den Beratungen des Landeshaushalts 2010/11 eine Beschneidung der vielfältigen Reformbemühungen des Kultusministers in Erwägung zu ziehen; sie würden die laufenden Reformen im gymnasialen Bereich besonders hart treffen", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur, zu jüngsten Ankündigungen von Finanzminister Willi Stächele, der den Landesministern Anfang Oktober in so genannten Chefgesprächen "gewaltige Einsparungen" abverlangen will.

Der Philologenverband erkennt die schwierige finanzpolitische Situation, die durch die weltweite Finanzkrise auch in Baden-Württemberg kluges Handeln erfordert; für die Umsetzung der bildungspolitischen Reformen in Baden-Württemberg hätten aber Mittelkürzungen - gerade auch im Blick auf die unter Qualitätsgesichtspunkten gestartete Bildungsoffensive - verheerende Folgen", befürchtet Bernd Saur. "Hier steht auch die politische Glaubwürdigkeit der Landesregierung auf dem Prüfstand!"

Der Philologenverband begrüßt den deutlichen Hinweis von Kultusminister Helmut Rau, dass im Bildungsbereich kein Spielraum für Kürzungen bzw. Einsparmöglichkeiten im Landeshaushalt besteht. Verbandschef Saur: "Gerade auch mit Blick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen müssen vom 'Kinderland Baden-Württemberg' positive Bildungssignale ausgehen. Wir appellieren deshalb an den Kultusminister, die von ihm auf den Weg gebrachten Projekte und Verbesserungen mit ganzer Kraft zu verteidigen." Baden-Württembergs Finanzminister dürfe trotz schwieriger Zeiten die Anstrengungen seines Kultusministers, "unser bewährtes gegliedertes und begabungsgerechtes Bildungssystem, um das wir andernorts beneidet werden, weiterzuentwickeln und durch die gerade gestartete Qualitätsoffensive zu verbessern, nicht durch Finanzkürzungen unterlaufen."

www.phv-bw.de

Downloads:
Pressemitteilung als Word-Dokument
Bild des PhV BW-Vorsitzenden Bernd Saur