AKA-Kopf

Info Nr. 1 / 2016
Januar 2016

Lehrereinstellung für das Schuljahr 2015/16

Aktuelle Informationen und Hinweise zur Lehrereinstellung sowie die Stellenausschreibungen
werden im Internetportal www.lehrer-online-bw.de präsentiert. Dort können alle Informationen eingesehen werden.

Bei Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und beruflichen Schulen werden auch Stellen über die schulbezogenen Ausschreibungsverfahren besetzt. Da die Stellenvergaben in diesen Verfahren das Stellenkontingent für das Listenauswahlverfahren entsprechend verringern, wird empfohlen, die schulbezogenen Ausschreibungsverfahren unbedingt zu berücksichtigen. Dies gilt besonders für Mangelregionen und Mangelfächer.

Bitte beachten Sie auch die bewerbergruppenspezifischen Einstellungsverfahren (Nr. 2, 6 u. 7)!

Abgabetermin für Anträge auf Aufnahme in die Bewerberlisten für Bewerberinnen und Bewerber, die eine Einstellung zum Schuljahresbeginn 2016/2017 anstreben, ist (zunächst) grundsätzlich der 31. März 2016.

Diese Aufnahme in das Listenverfahren ist die Voraussetzung für die Teilnahme an allen übrigen Verfahren (m. teils früherem Bewerbungsschluss). Zu den Verfahrensdetails: s. obige Internetadresse.

Zur Beachtung: Frühere Termine ab 1. Februar:

1. Schulbezogenes Stellenausschreibungsverfahren für den ländlichen Raum:
Die Ausschreibung der Stellen und die Bewerbungsphase dauern vom 05. bis 13. Februar 2016.

2. Zusatzqualifikationsverfahren (Chance für momentane Vertretungs-L.*): Schlusstermin f. Anträge: 1. Februar 2016

Weitere Ausschreibungsverfahren:

3. Schulbezogenes Stellenausschreibungsverfahren (Hauptausschreibungsverfahren):
Ausschreibung und Bewerbungsphase: 23. März bis 03. April 2016.

4. Sonderausschreibungstranche Gemeinschaftsschulen: Ausschreibungen für die Gemein-schaftsschulen erfolgen zusätzlich zu den anderen Ausschreibungsterminen: 25. - 30. 04. 2016.

5. Schulbezogenes Stellenausschreibungsverfahren im Nachrückverfahren
Die Bewerbungs- und Ausschreibungsfrist dauert vom 6. bis 12. Juli 2015.

Für alle Ausschreibungen gilt, dass Bewerbungen spätestens zum Ende der jeweiligen Bewerbungsfrist direkt an die ausschreibende Schule (in Papierform) zu richten sind. Folgende Unterlagen sind beizufügen: tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse der Lehramtsprüfung, Kopie der Aufnahmebestätigung in die Bewerberliste, Nachweis über die jeweils geforderten besonderen Qualifikationen, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung** (nur dann können die besonderen Rechte der Schwerbehinderten im Auswahlverfahren berücksichtigt werden). Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die schulbezogenen Bewerbungen zusätzlich online dem Regierungspräsidium, bei dem der Antrag auf Einstellung in den Schuldienst gestellt wurde, bekannt geben.

Weitere Verfahren und Termine:

6. Schwerbehindertenverfahren: Bewerbungsschluss 2. Mai 2016

7. Härtefallverfahren: Bewerbungsschluss 1. Juli 2016

8. Unterjährige Stellenausschreibungen: nach Abschluss der oben aufgeführten Verfahren.

Hinweis:

Nur die Verfahren Nr. 2, 6 und 7 erfolgen in Papierform. Bei allen übrigen Verfahren ist eine Online-Bewerbung in Verbindung mit einer schriftlichen Bewerbung (Belegausdruck mit Anlagen) erforderlich: www.lehrer-online-bw.de

Die Bewerbung erfordert zunächst eine Registrierung. Um sich zu registrieren, klicken Sie im Menüpunkt "Einstellung" auf "Bewerbung Einstellung" und "Bewerbung" bzw. Erneuern", tragen Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen "...neues Benutzerkonto registrieren".

Eine Bewerbung kann erst dann abschließend bearbeitet werden, wenn nach der Dateneingabe der Bewerbungsbelegausdruck unterschrieben samt allen erforderlichen Anlagen innerhalb von 7 Werktagen an das im Belegausdruck genannte Regierungspräsidium übersandt worden ist. Maßgeblich für die Fristwahrung ist der termingerechte Eingang des unterschriebenen Belegausdrucks.

Eine nachträgliche Änderung/ Erweiterung der Einsatzwünsche der Bewerberinnen und Bewerber muss bis spätestens 6. Mai 2016 online erfolgen.

* Das Zusatzqualifikationsverfahren berücksichtigt insbesondere nach der 2. Lehramts-prüfung erworbene, dem Lehrerberuf förderliche Zusatzqualifikationen (z. B. Vertretungs-lehrertätigkeit, Tätigkeiten an Privatschulen und Auslandsschulen, Erweiterungsprüfungen, pädagogische Zusatzausbildungen; dem Lehrerberuf förderliche Tätigkeiten, Erfahrungen und Kenntnisse bei der Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund).

Mit freundlichen Grüßen, Ihr AKA PhV BW

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern!

Kontaktinformationen der Arbeitnehmervertretung

Weitere Arbeitnehmerinfos

PhV  BW www.phv-bw.de